fbpx
Seite auswählen

viQua

Original No 1

Gut und transparent serviert in der Flasche

Die meisten Kenner trinken viQua direkt aus der Flasche, da so die Kohlensäure am besten erhalten bleibt. viQua schmeckt leicht und hat weniger Kohlenhydrate als die meisten Biere. Nicht enthalten sind Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Stabilisatoren und sonstige Chemie, da dies der Idee von viQua widerspricht. viQua ist theoretisch unbegrenzt haltbar. Es wird jedoch eine nicht zu lange Lagerzeit empfohlen, weil es sonst wie bei jedem natürlichen Nahrungsmittel zu Geschmacks – und Farbabweichungen kommen kann. Der Konsument genießt eine gleichbleibend hohe Qualität bei gleichem Alkoholvolumen und bestem Geschmack.

Spritzige Leichtigkeit

Der Konsum aus der Flasche ist einfach und unkompliziert. Der Anbieter spart Kosten und Zeit. Mischen, Gläserspülen und Gläserschwund fallen weg, die Kontrolle der ausgeschenkten Menge ist auf eine Flasche genau anzugeben. Angetrieben durch den Erfolg mit Mischgetränken und dem Getränke Trend „to go“ haben wir uns dazu entschlossen die erste Weinschorle in der Flasche (0,275 l) zu entwickeln. Im Vordergrund steht dabei der Convenience-Gedanke für Anbieter und Konsument. viQua ist das ideale Getränk für die Szene-, System- und Außengastronomie, für Clubs & Bars, den hochwertigen Einzelhandel, sowie ausgesuchte Getränkeabholmärkte.

viQua ist dem excellenten Geschmack verpflichtet.
Zum Wohle!

„Wasser allein macht stumm, das beweisen im Wasser die Fische. Wein allein macht dumm, das beweisen die Herren am Tische. Weil ich beides will nicht sein, gieße ich Wasser in den Wein.“

– Johann Wolfgang von Goethe –

Nachhaltig

Kein Plastik, Flaschen im Karton verpackt, Duales System

Ohne Zusatzstoffe

Glutenfrei, ohne Additive, kalorienarm.

Immer Frisch

Longneck-Flaschen, einfaches Handling, immer spritzig

Das Wein-Mischgetränk.

Eine besondere Herausforderung ist es, in jedem neuen Weinjahrgang die richtigen Top-Weine zu finden, damit der gute Geschmack und die Qualität konstant erhalten bleibt. Hierbei sind nicht nur Geschmack und Geruch, sondern auch weitere Faktoren, wie zum Beispiel Farbe und Alkoholgehalt maßgeblich. Die Zusammenstellung der ausgewählten Weine kann sich daher von Jahr zu Jahr ändern. Dies ist auch der Grund, wieso keine Angaben z.B. zu Rebsorten oder Anbaugebiet gemacht werden. Nach der Selektion der Weine erfolgt der Test, wie diese mit dem Wasser harmonieren. Für viQua werden nur Weine verwendet die höchsten Qualitätsstandards genügen. Nach der Qualitätskontrolle wird viQua fertig gemischt und abgefüllt. Die Abfüllung erfolgt in einer modernen  Produktionsanlage, die strengen lebensmittelrechtlichen Kontrollen unterliegt. Auch bei diesem Herstellungsschritt ist die hohe und gleichbleibende Qualität der Maßstab.

Auch ein gemäßigter Alkoholkonsum verlangt dem Körper vieles ab. Dabei kann ein alkoholärmerer junger Wein mit seinem natürlichen Kohlensäuregehalt den Körper maßvoll anregen. Einen Volumenmangel des Körpers durch Schwitzen sollte man erst einmal alkoholfrei z.B. mit Wasser ausgleichen. Daher ist Weinschorle das ideale Getränk. Somit ist viQua einer der bestvertäglichsten und alkoholischen Mischgetränke und hat dazu nur 67 cal/pro 100ml.

Tradition trifft Innovation

Wein gilt seit Jahrhunderten als ein Genussmittel, das in der Regel zu einer Mahlzeit getrunken wird und bei maßvollem Genuss durchaus positive Gesundheitswirkungen haben kann. Das Weingesetz verbietet allerdings jede Aussage dieser Richtung auf einem Etikett, da wegen des Alkoholgehaltes ein Suchtpotential unterstellt wird. Im malerischen Neckertal mit seinen romantischen Flussbiegungen und trutzigen Burgen befindet sich das Weingut von Bentzel-Sturmfeder. Zirka zehn Kilometer südlich von Heilbronn im idyllischen Weinort Schozach gelegen, keltern die Grafen von Bentzel-Sturmfeder seit 1396 erstklassige Weine. Graf Kilian von Bentzel-Sturmfeder, der seit 1996 das Weingut leitet, verknüpft gekonnt Tradition mit Innovation und führt seit über 25 Jahren das 600 Jahre alte Traditionsweingut. Zusammen mit dem Kellermeister und viQua Geschäftsführer Graf Stephan von Bentzel kontrolliert er persönlich jede Abfüllung der ausgewählten Weine. viQua ist daher ein qualitativ hochwertiges Produkt.

Stephan Graf von Bentzel-Sturmfeder-Horneck, ist der Erfinder der Marke viQua.  Als Erster hatte er die Idee Wasser und Wein in einer „Longneck“-Flasche zusammenzubringen. Mit Wein ist er aufgewachsen da seine Familie bereits seit 1396 Wein produziert. Während seiner Zeit in München ärgerte er sich immer wieder über die schlechte Qualität von Weinschorlen, die er bestellte. Das Mischungsverhältnis von Wasser und Wein stimmte nicht, der Weingeschmack war schlecht oder zu dominant und vor allem verlor das Getränk im Glas sehr schnell die Kohlensäure und wurde schal. Auch konnte man auf einer Party nicht lässig mit einer Flasche tanzen, so kam die Idee zu viQua. Er wollte ein Getränk, dass sein Problem löst und beschloß dies selber zu entwickeln. Da seine Familie bereits seit 1396 Wein produziert, waren seine Qualitätsanforderungen hoch. Schnell stellte er fest, dass es den idealen Wein (Rebsorte, Anbaugebiet etc.) nicht gibt und er sich auf das Ergebnis, also das fertige Produkt konzentrieren muß. So warf er das Wein-Know-How über Bord und fokussierte sich ganz auf den idealen Geschmack im fertigen Produkt.

Schließlich hatte er die ideale Balance gefunden. Als Verpackung kam nur die 0,275l Longneckflasche in Frage. Diese ist „party-erprobt“, erhält das Prickeln lange und man verschüttet nichts. Nach langer Suche gelang es ihm 2006 einen Hersteller zu finden der seine Idee umsetzen konnte. viQua ist vor allem beliebt bei Allen, die eine Alternative zu Bier suchen und die Abwechslung lieben.

Kontakt

Sie möchten mehr über viQua erfahren? Dann schreib Sie uns! Ob Gastronom oder Händler – wir erweitern ständig unser Netzwerk und freuen uns über jede neue Verbindung und Kooperation.

Datenschutz